Ausstattung

Ausstattung
Ausstattung Ausstattung Ausstattung Ausstattung Ausstattung Ausstattung Ausstattung

Ausstattung

Konzertsaal
BĂŒhnengrĂ¶ĂŸe: 14,00 m x 12,00 m, 750 Kp/mÂČ mit mobilen BĂŒhnenelementen,
höhenverstellbar von 0,20 m bis 1,00 m

  • HĂ€ngepunkte fĂŒr Licht und Ton
  • StromanschlĂŒsse von 16 A bis 400 A
  • Elektroakustische Anlage
  • Inspizienten-Anlage
  • Moderne Konzertbeleuchtung/Verfolger
  • Komfort-Klimaanlage
  • FlĂŒgeltransportpodium
  • 12 KĂŒnstlergarderoben
  • Sennheiser-Anlage fĂŒr induktives Hören

Foyerbereich

  • Ticketverkauf/Abendkasse mit ISDN-Anschluss
  • Garderobenbereich
  • Catering
  • WC-Bereich im Kellergeschoss
Weiterlesen Schließen
Die Orgel Die Orgel

Die Orgel

Die Königin der Instrumente in der Konzertkirche

Die Orgel in Zahlen

  • 70 Register (einzeln wĂ€hlbare Klangfarben)
  • Zwei Spieltische mit jeweils vier Manualen (Tastenreihen fĂŒr die HĂ€nde), einer an die Orgel angebaut, der andere fahrbar auf der OrchesterbĂŒhne
  • 2.852 Pfeifen, davon 351 aus Holz und 2.501 aus unterschiedlichen Zinn-Legierungen
  • LĂ€ngste Pfeife: ca. 6,00 Meter LĂ€nge, erzeugt einen Ton mit 16 Schwingungen pro Sekunde; da die untere Hörschwelle bei ungefĂ€hr 20 Schwingungen liegt, kann man diese Töne mehr fĂŒhlen als hören
  • Kleinste Pfeife: ca. 11 Millimeter LĂ€nge, erzeugt einen Ton mit 15.600 Schwingungen pro Sekunde; diese Frequenz liegt dicht an der oberen Hörgrenze
  • Breite der Orgel: 8,00 m
  • Höhe der Orgel: 12,00 m
  • Tiefe hinter den sichtbaren Frontpfeifen (Prospekt): 3,30 m
  • Gewicht: ca. 21 Tonnen
  • mobiler Spieltisch
Weiterlesen Schließen
Der FlĂŒgel

Der FlĂŒgel

  • KonzertflĂŒgel „Steinway“, 443 Hz
  • Klavier
Weiterlesen Schließen

Hörschleifen

Die Sennheiser-Anlage besteht aus dem KinnbĂŒgel und einer Induktionsschlinge. Die Induktionsschlinge wird auf der RĂŒckseite des GerĂ€tes in die Klinkenbuchse gesteckt.

Das GerĂ€t und die Induktionsschlinge werden um den Hals gehĂ€ngt. Das GerĂ€t wird durch des BĂ€ndchen gehalten. Die HörgerĂ€te werden auf „T“ oder „MT“ umgeschaltet. Der FM-EmpfĂ€nger wird durch das blaue RĂ€dchen ein- und ausgeschaltet und die LautstĂ€rke damit geregelt.

Haben die HörgerÀte LautstÀrkeregler, kann damit zusÀtzlich reguliert werden. Die Ausgabe der GerÀte erfolgt durch das Servicepersonal an der Garderobe in der Konzertkirche.

Weiterlesen Schließen